Giersch – allein das Wort treibt so manchen Gartenbesitzer wahrscheinlich zur Weißglut. Denn wo sich das (Un)kraut einmal breit gemacht hat, wird man es fast nicht mehr los.

Girschlimonade
Girschlimonade

Das ist aber auch gar nicht so schlimm, denn den Girsch kann man wunderbar in der Küche nutzen oder eine Limonade daraus herstellen. Die Girschlimonade ist ein erfrischendes und durstlöschendes Getränk für heiße Tage und läßt sich einfach selber zubereiten.

Giersch enthält viel Kalium, Vitamin C, Karotin und Eisen. Er wirkt gegen Rheuma, Gicht und Arthritis, außerdem krampflösend, entgiftend und blutreinigend, regt den Stoffwechsel an.

Zutaten:

Für die Girsch Limonade benötigt Ihr eine Hand voll Girsch, eine Bio Zitrone, 1-2 Stängel Gundermann und naturtrüben Apfelsaft. Den Apfelsaft kaufe ich selber auf einem Hofladen meiner Wahl, ich nutze keinen Apfelsaft aus Tetrapackungen.

Herstellung:

1 große Handvoll Giersch mit dem Nudelholz zerquetschen und in eine Saftkaraffe geben. Die Bio-Zitrone heiß abspülen, abtrocknen und anschließend in kleine Stücke schneiden. Den Saft etwas auspressen und zum Giersch geben. Nun 1-2 Stängel Gundermann dazu geben. Danach alles mit naturtrüben Apfelsaft (oder einen Saft Deiner Wahl) aufgießen. Das Getränk sollte nun mindestens 2 Stunden durchziehen oder einfach über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag das Ganze mit Wasser ( mit oder ohne Sprudel) aufgießen und kühl servieren ….. Einfach lecker …. 🙂