Ingwer verbessert im Allgemeinen die Vitalität und stärkt die Immunabwehr.

Zutaten

Ingwerkekse
Ingwerkekse
  • 200g Dinkelmehl-Vollkornmehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 100g Rohrohrzucker
  • 1 Pk. Bourbon Vanille-Zucker
  • 150g weiche Butter
  • 2 getr. TL Ingwerpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50g fein gehackte kandierte IngwerAußerdem:
  • 50 g Zartbitterschokolade, 1 TL Speiseöl

 

Zubereitung

  1. Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben. Die übrigen Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zu einem Teig verarbeiten.
  2. Von dem Teig etwa haselnussgroße Portionen abnehmen, Kugeln formen und auf eine mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  3. Eine Gabel in Mehl tauchen und die Kugeln damit jeweils über Kreis zu einem Gittermuster drücken.
  4. Das Backblech auf der mittleren Einschubleiste in den vorgeheizten Backofen schieben.
  5. Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt) / Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt)  / Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
  6. Backzeit etwa 10 Minuten
  7. Plätzchen mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen. Schokolade grob zerkleinern, mit dem Öl im Wasserbad schmelzen. Taler nach Belieben eintauchen oder besprenkeln und die Schokolade fest werden lassen.

Dosierung

Nicht zu empfehlen ist Ingwer bei Wärmeunverträglichkeit, Magenschleimhautentzündung, Magengeschwüren und Gallensteinen. Ingwer fördert den Gallenfluss und kann eine Gallenkolik auslösen.

Bitte haltet Euch an die oben angegebene maximale Verzehrmenge. Der Verzehr der Kekse erfolgt auf eigene Verantwortung. Für eventuelle Nebenwirkungen bei übermäßigen Verzehr übernehme ich keine Haftung.

Anmerkung

Kekse sind in der Herstellung simpel. Die haben durch den Ingwer einen leicht scharfen Geschmack. Ich habe die Plätchen bei meinem Workshop am 14. November 2015 von meinen Teilnehmern her-stellen lassen. Schaut Euch dazu die Fotos in der Bildergalerie an.